Lade...

Steuertipp Suchergebnisse

Rentenversicherungsbeiträge durch die Pflegekasse sind keine Einnahmen des Pflegers

Jeder Steuerzahler kann wegen der außergewöhnlichen Belastungen, die ihm durch die Pflege einer nicht nur vorübergehend hilflosen Person entstehen (Merkzeichen "H" im Schwerbehindertenausweis oder Einstufung in die Pflegestufe III) einen Pflegepauschbetrag in Höhe von 1.800 DM im Jahr in Anspruch nehmen (§ 33b Einkommensteuergesetz). ...

Zum Artikel

Barzuschüsse zur Internetnutzung können ab 2002 pauschal versteuert werden

Nach R 127 der Lohnsteuerrichtlinien 2002 kann der Arbeitgeber im nächsten Jahr auch Barzuschüsse zur Internetnutzung der Arbeitnehmer leisten und diese pauschal versteuern. ...

Zum Artikel

Weihnachtsgeschenke und -feiern richtig steuern

Die Weihnachtszeit ist die Zeit des Schenkens. ...

Zum Artikel

Bei fremdfinanziertem Kauf von Arbeitgeberanteilen ist Schuldzinsenabzug möglich

Verlangt ein Arbeitgeber von seinem Arbeitnehmer den Kauf von Firmenanteilen, so steht der Erwerb im Zusammenhang mit den Einkünften aus der nichtselbstständigen Arbeit des Arbeitnehmers. ...

Zum Artikel

Die Fortbildung eines Masseurs zum Physiotherapeuten wird anerkannt

Lässt sich ein Masseur und medizinischer Bademeister zum Physiotherapeuten ausbilden, handelt es sich um eine Fortbildung. ...

Zum Artikel

Die Werbungskosten für den gemeinsamen Englischkurs eines Ehepaares sind abziehbar

Das Finanzgericht Brandenburg hat einem Ehepaar Aufwendungen für den gemeinsamen Besuch eines Englischkurses in Großbritannien als Werbungskosten anerkannt. ...

Zum Artikel

Unfallkosten bleiben auch neben der Entfernungspauschale abziehbar

Für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte profitieren Arbeitnehmer seit dem 1. ...

Zum Artikel

Einkünfte noch vor dem Jahresende steuergünstig verlagern

An dieser Stelle ein Überblick über die wichtigsten Möglichkeiten für bilanzierende Gewerbetreibende (1.) und für Gewerbetreibende/Freiberufler mit einer Einnahme-Überschuss-Rechnung (2.), um vor dem bevorstehenden Jahreswechsel noch die Steuerlast zu verringern: ...

Zum Artikel

Hinzurechnung von Dauerschuldzinsen zum Gewerbeertrag vermeiden

Ein gewerbesteuerlicher Dauerbrenner ist die Vermeidung von Dauerschuldzinsen, denn Dauerschuldzinsen erhöhen den Gewerbeertrag mit der Folge höherer Gewerbesteuer. ...

Zum Artikel

Möglicherweise wird die Kompensationsmöglichkeit für Überentnahmen gestrichen

Der Gesetzgeber hat vor einiger Zeit § 4 Abs. ...

Zum Artikel

Der Inhalt des Newsletters, vom IWW Institut für Wirtschaftspublizistik., ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen. Die Informationen stellen keine steuerliche oder rechtliche Beratung dar und begründen kein Beratungsverhältnis.
Scroll to Top