Lade...

Steuertipps

Steuertipp Suchergebnisse

Zeige 4.851-4.860 von 4.966 Einträgen.

Quotale Gewinnbeteiligung ist auch bei Unterbeteiligung zwischen nahen Angehörigen zulässig

Räumt ein Elternteil dem Kind schenkweise eine Unterbeteiligung an einem bestehenden Kommanditanteil ein, wird der dem Kind dadurch zustehende Gewinnanteil nicht auf seine Angemessenheit im Verhältnis ...

Zum Artikel

Umsatzsteuer kann schon bei bestrittener Forderung berichtigt werden

Verweigert ein Kunde die Zahlung, weil er die Rechnung oder die Höhe des Rechnungsbetrags "substantiiert" bestreitet, darf die an das Finanzamt abgeführte Umsatzsteuer berichtigt werden. Zwar ...

Zum Artikel

Zu viel gezahlter Betrag unterliegt der Umsatzsteuer

Erhält eine Firma von ihren Kunden mehr Geld, als diese laut Rechnung zahlen müssen, gehören diese Einnahmen zum Entgelt im Sinne des Umsatzsteuerrechts und müssen versteuert ...

Zum Artikel

Steuernummer in Rechnungen nach dem 30. Juni 2002 angeben

Der leistende Unternehmer hat in jeder Rechnung, die nach dem 30. Juni 2002 ausgestellt wird, seine Steuernummer anzugeben (§ 14 Absatz 1a, § 27 Absatz 3 ...

Zum Artikel

Tätigkeit von Altenpflegern ist umsatzsteuerfrei

Nach dem Umsatzsteuer-, dem Altenpflege- und dem Krankenpflegegesetz sind bestimmte heil- und heilhilfsberufliche Tätigkeiten von der Umsatzsteuer befreit. Das Bundesfinanzministerium hat diese Regelungen wie folgt ergänzt: ...

Zum Artikel

"325-Euro-Jobs": Freistellungsbescheinigungen müssen für 2002 vorliegen

Für "325-Euro-Aushilfen" (bisher "630-DM-Aushilfen") fällt keine Lohnsteuer an, wenn eine Freistellungsbescheinigung des Wohnsitz-Finanzamts vorgelegt wird. Der Arbeitgeber muss dann lediglich einen Pauschalbetrag in Höhe von 12 ...

Zum Artikel

Teilnahme von Ehegatten an Veranstaltungen ist nicht zwingend lohnsteuerpflichtig

Übernimmt der Arbeitgeber die Kosten der Teilnahme von Arbeitnehmern und ihren Ehegatten an gesellschaftlichen Veranstaltungen, so gilt: Ob ein überwiegend eigenbetriebliches Interesse des Arbeitgebers vorliegt, das ...

Zum Artikel

Bagatellgrenze für Sachbezüge beträgt nun 50 Euro monatlich

Seit dem 1. Januar 2002 gilt für Sachbezüge eine Freigrenze von 50 Euro monatlich. Die Überschreitung der Freigrenze macht die Sachbezüge gegebenenfalls nachträglich insgesamt für den ...

Zum Artikel

Arbeitgeberdarlehen: Neue Berechnung kann Steuervorteile bringen

Eine Alternative zu Bankkrediten für größere Anschaffungen können Darlehen des Arbeitgebers sein. Diese sind steuerlich wie folgt zu behandeln: Die Finanzverwaltung rechnet bisher bei "normalen" Arbeitgeberdarlehen ...

Zum Artikel

Die steuerliche Behandlung der Entfernungspauschale für 2001

Die im vergangenen Jahr neu eingeführte Entfernungspauschale für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wirkt sich jetzt erstmalig in der Steuererklärung für 2001 aus. Danach können seit ...

Zum Artikel
Der Inhalt des Newsletters, vom IWW Institut für Wirtschaftspublizistik., ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen. Die Informationen stellen keine steuerliche oder rechtliche Beratung dar und begründen kein Beratungsverhältnis.
Scroll to Top