Lade...

Steuertipps

Steuertipp Suchergebnisse

Zeige 251-260 von 264 Einträgen.

Erfolgreiche Aktienspekulation kann nicht mit Verlust aus Privat-Veräußerung verrechnet werden

In der Vergangenheit wurde häufig versucht, Spekulationsgewinne aus Wertpapiergeschäften mit Spekulationsverlusten aus der Veräußerung privater Gegenstände - zum Beispiel aus dem Verkauf eines Pkw - auszugleichen, ...

Zum Artikel

Schuldzinsen können nachträgliche Werbungskosten bei Kapitaleinkünften sein

Hat der Gesellschafter einer in Konkurs befindlichen GmbH zur Erfüllung einer Bürgschaftsverpflichtung zu Gunsten der Gesellschaft ein Darlehen aufgenommen, so können die Schuldzinsen für dieses Darlehen ...

Zum Artikel

Erteilung von Freistellungsaufträgen per Telefax möglich

Die Oberfinanzdirektion München hat klargestellt, dass der Freistellungsauftrag an ein Kreditinstitut auch per Telefax übermittelt werden kann (OFD München, Verfügung vom 28.1.2002, Az. S. 2404 - ...

Zum Artikel

Teilweise fremdfinanzierte Bundesanleihen: Schuldzinsen auch bei geringem Überschuss abziehbar

Das Finanzgericht Niedersachsen hat ein positives Urteil zum Werbungskostenabzug bei teilweise fremdfinanzierten Bundesanleihen gefällt, das im Zuge der jüngsten Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs gute Aussichten auf Bestätigung ...

Zum Artikel

Private Vermögensverwaltung: Steuerliche Folgen von Termingeschäften sind zusammengefasst

Das Bundesfinanzministerium hat die einkommensteuerliche Behandlung von Devisentermingeschäften bei privater Vermögensverwaltung dargestellt: Termingeschäfte sind sämtliche Options- oder Festgeschäfte sowie ihre Kombinationen, wobei der Preis unmittelbar abhängt ...

Zum Artikel

Der Sparerfreibetrag ist auf In- und Auslandserträge aufzuteilen

Beziehen Sie ausländische Dividenden, so sehen die meisten Doppelbesteuerungsabkommen vor, dass die Erträge in voller Höhe in Deutschland versteuert werden. Im Gegenzug werden die im Ausland ...

Zum Artikel

Negative und positive Gesetzesänderungen betreffen Finanzinnovationen

Nach dem Steueränderungsgesetz 2001 ist nun bei so genannten Finanzinnovationen - entgegen der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs - die Marktrendite anwendbar, wenn die Wertpapiere keine Emissionsrendite haben. ...

Zum Artikel

Für Kapitalanlagen gilt nun überwiegend das Halbeinkünfteverfahren

Seit dem 1. Januar 2002 werden die Ausschüttung von Dividenden und die Veräußerung von Wertpapieren nach dem Halbeinkünfteverfahren besteuert. Beim Halbeinkünfteverfahren kann die vom Unternehmen gezahlte ...

Zum Artikel

Jetzt sind Tafelgeschäfte im Visier der Steuerfahnder

Eine normale Betriebsprüfung bei einer Bank darf der Prüfer nicht dazu nutzen, die Verhältnisse der Bankkunden auszuforschen und an die Finanzämter weiterzugeben. Er darf aber durchaus ...

Zum Artikel

Neue Steuersätze des Steuerentlastungsgesetzes wirken sich auf "Steuersparmodelle" 2002 aus

Die im Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002 vorgesehenen Einkommensteuerentlastungen wirken teilweise bereits ab dem Veranlagungszeitraum (VZ) 2001. So gelten im VZ 2001/2002 ein niedrigerer Eingangssteuersatz von 19,9 Prozent, ein ...

Zum Artikel
Der Inhalt des Newsletters, vom IWW Institut für Wirtschaftspublizistik., ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen. Die Informationen stellen keine steuerliche oder rechtliche Beratung dar und begründen kein Beratungsverhältnis.
Scroll to Top